Wer mit der Bahn fährt, erlebt die unglaublichsten Geschichten: Ein Triebfahrzeugführer der Berliner S-Bahn zieht einen schwer verletzten Hund von den Schienen, ein Lokführer hilft auf der Fahrt nach Saarbrücken einem Baby auf die Welt, eine ICE-Zugbegleiterin überreicht einer Touristin aus Argentinien eine verlorene Handtasche mit 5.000 Euro, ein Schaffner in Ostdeutschland hat so viel Schmelz in der Stimme, dass die Pendlerinnen im RE 1 seine Durchsage kaum erwarten können.Solche Abenteuer gehören zum Alltag, denn die deutschen Bahnen befördern täglich sechs Millionen Passagiere. Die Allianz pro Schiene sammelt die schönsten Reisegeschichten von Bahnkunden und wählt daraus einmal im Jahr den „Eisenbahner mit Herz“.

Wenn Sie im Zug oder im Bahnhof auf einen Bahnmitarbeiter treffen, dem Sie diesen Titel von Herzen wünschen, dann melden Sie Ihre Geschichte an die Allianz pro Schiene weiter. Hier geht es zum Vorschlagsformular:

Vorschlagsformular