Am 1. Advent wird der überregional bekannte Weihnachtsmarkt in Leipzig eröffnet. Damit die Besucher schnell und bequem mit der Bahn anreisen können, werden
                        am 30. November und 01. Dezember 2019
                                                             sowie
                                    am 07. und 08. Dezember 2019
Züge, von Lu.-Wittenberg über Bad Schmiedeberg, Eilenburg bis Leipzig
gefahren.

Mit diesen Fahrten soll dem Wunsch in der Öffentlichkeit entsprochen werden, dass die Züge zu bestimmten Anlässen auf der Gesamtstrecke der Dübener-Heide-Bahn fahren. Als Besonderheit wird die Weiterführung bis Leipzig angeboten, um die zahlreichen Attraktionen der Vorweihnachtszeit zu besuchen.

Ermöglicht wird dies durch die ehrenamtliche Arbeit des Fördervereins
Berlin-Anhaltische Eisenbahn e.V. in enger Zusammenarbeit mit der
Eisenbahnnostalgie Vogtland, und dem Traditionsbahnbetriebswerk Staßfurt.


Die DB Regio AG unterstützt diese Aktivitäten. Große Unterstützung leisten die Aufgabenträger des Schienenpersonennahverkehrs, die  Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH (NASA) für den
sachsen-anhaltischen Teil und der Zweckverband Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) für den sächsischen Teil der Strecke.

Geplant ist der Einsatz von Triebwagen der Baureihe LVT 771 der Eisenbahn-Nostalgie Vogtland. Diese Fahrzeuge haben die Spitznahmen „Sandmännchen“, „Ferkeltaxi“ oder Blutblase. Bereits von 1964 bis 1979 wurde diese Triebwagen durch das Bahnbetriebswerk Lu.-Wittenberg auf der Heide-Bahn eingesetzt und waren bei den Personalen und
Reisenden sehr beliebt.


Nunmehr kehren die Fahrzeuge nach 40 Jahren auf die Heide-Bahn zurück.
Der Fahrplan und die Fahrzeiten wurden so erstellt, dass ein Ausflug oder ein Besuch des Weihnachtsmarktes in Leipzig ermöglicht wird.

Fahrkarten können ausschließlich beim Personal im Zug gekauft werden.
Es gilt ein Sondertarif. Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren erhalten
50% Ermäßigung. Die Fahrradmitnahme ist kostenlos.
Fahrplan