Am 27. Oktober 2020 hat die Deutsche Bahn die Mobilitätszentrale am Bahnhof Taucha mit einem neuen Betreiber vorgestellt.

Mit dem S-Punkt steht Reisenden am Bahnhof Taucha ab sofort ein neuer Service zur Verfügung.

In der Mobilitätszentale können sich Fahrgäste persönlich zum Fahrplan und passenden Fahrpreisangeboten beraten lassen und Fahrscheine aus dem kompletten Fahrscheinsortiment erwerben.

Darüber hinaus bietet der S‑Punkt weitere Verkehrsangebote, wie zum Beispiel Fahrrad- oder Autoverleih, sowie touristische Leistungen an. Auf Wunsch bestellen die Mitarbeitenden den Fahrgästen auch ein Taxi.

Ein kleines Sortiment an Heiß- und Kaltgetränken erwartet die Reisenden ebenfalls. Betrieben wird der neue S-Punkt im Auftrag der Deutschen Bahn (DB) von der Rosenthal-Gruppe, die deutschlandweit bereits mehrere Reiseagenturen in Bahnhöfen leitet.  

Auch der ZVNL freut sich über den neuen S-Punkt, weil Kundinnen und Kunden für den öffentlichen Nahverkehr nur zu begeistern sind, wenn auf die Wünsche und Bedürfnisse eingegangen wird. Da viele Fahrgäste die persönliche Beratung schätzen, sind Mobilitätszentralen wie der neue S-Punkt in Taucha ganz essenziell.

Der S-Punkt in Taucha ist Montag bis Freitag von 7 Uhr bis 11.30 Uhr sowie von 12.15 Uhr bis 16.45 Uhr geöffnet, samstags von 9 Uhr bis 14 Uhr. Er befindet sich in einem eigenen Pavillon inmitten des neu gestalteten Bahnhofsumfelds, in unmittelbarer Nähe zum Busbahnhof sowie zur Straßenbahn.

Die Mobilitätszentrale dieser Art ist bereits die sechste in der Region. Weitere S-Punkte betreibt die S-Bahn Mitteldeutschland an den Standorten Leipzig Markt, Altenburg, Borna, Delitzsch und Eilenburg.