Aktuelle Projekte des ZVNL

 Aktuelle Projekte ZVNL

Von der Planung und Organisation des Nahverkehrs bis zur Förderung des Infrastrukturausbaus – der Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) hat ein breites Aufgabenfeld. In zahlreichen Projekten sorgt er für eine attraktive Gestaltung des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV) und den kontinuierlichen Ausbau des regionalen Schienennetzes. Hier finden Sie einen aktuellen Überblick zu den wichtigsten Projekten des ZVNL.

Der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) wird täglich von den unterschiedlichsten Menschen mit den verschiedensten Anforderungen an diesen genutzt. Der ÖPNV steht dadurch immer wieder neu vor der Herausforderung, diese unterschiedlichen Anforderungen einer Vielzahl von Fahrgästen gerecht zu werden.

Der Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) hat den Wunsch auf Qualitätssteigerung im Schienenpersonennahverkehr aufgegriffen und übernahm gemeinsam mit fünf benachbarten Aufgabenträgern des SPNV die Planung und Gestaltung des Mitteldeutschen S-Bahn-Netzes.

Mitteldeutsches S-Bahn-Netz (MDSB)

Das Mitteldeutsche S-Bahn-Netz ist die neue Verkehrsader des modernen S-Bahn- und Regionalzugverkehrs im Großraum Leipzig/Halle. Mit Betriebsaufnahme des Mitteldeutschen S-Bahnnetzes am 15. Dezember 2013 erfährt der Schienenpersonennahverkehr eine ganz neue Bedeutung, denn dann schaffen sieben neue S-Bahn-Linien mit ca. 9 Millionen Zugkilometern im Gebiet Leipzig/Halle eine schnelle, attraktive Anbindung des Wirtschafts- und Tourismusstandorts an das mitteldeutsche Umland. Durch die Neuordnung des bisherigen Nahverkehrsnetzes sorgt das Mitteldeutsche S-Bahn-Netz künftig mit flexibleren Reiseverbindungen für bessere Reisequalität in der Region. Herzstück des neuen Netzes ist der City-Tunnel Leipzig. Die rund 1,5 Kilometer lange Nord-Süd-Unterquerung der Leipziger City schafft eine direkte Verbindung zum Südraum der Messestadt und macht den regionalen Zugverkehr schneller, komfortabler und effizienter.

Mehr über das Mitteldeutsche S-Bahn-Netz erfahren »