Aufgrund von umfangreichen Gleis- und Weichenbauarbeiten im Bereich Leipzig Berliner Straße muss vom 17. März (22.00 Uhr) bis 20. März (4.30 Uhr) der Streckenabschnitt Leipzig Nord–Leipzig Hauptbahnhof (tief) gesperrt werden. Dadurch kommt es auf verschiedenen Streckenabschnitten im S-Bahn-Netz Leipzig zu Fahrplanänderungen und Ersatzverkehren.

  • Die S-Bahnen der Linie S 11 Leipzig-Stötteritz–Leipzig Hbf–Leipzig Messe fallen zwischen Leipzig-Stötteritz und Leipzig Messe aus.
  • Die S-Bahnen der Linie S 2 Markkleeberg-Gaschwitz–Leipzig–Bitterfeld–Dessau beginnen/enden abweichend in Leipzig Messe oder Leipzig Hbf (oben) und fallen zwischen Leipzig-Connewitz und Leipzig Hbf/Leipzig Messe aus. Als Ersatz fahren zwischen Leipzig Hbf (oben) und Leipzig Messe/Rackwitz (b. Leipzig) Busse.
  • Die S-Bahnen aus/in Richtung Riesa der Linie S 4 Riesa–Oschatz–Leipzig–Torgau–Falkenberg–Hoyerswerda werden ab Leipzig-Engelsdorf über Leipzig-Paunsdorf und Leipzig-Sellerhausen (mit zusätzlichen Halten) nach Leipzig Hbf (oben) umgeleitet. S-Bahnen aus/in Richtung Eilenburg werden ab Leipzig-Heiterblick bis Leipzig-Stötteritz umgeleitet und enden/beginnen dort und gehen anschließend auf die Linie S 1 über. Die Halte in Leipzig Hbf, Leipzig Nord und Leipzig-Thekla entfallen. Als Ersatz fahren Busse auf den Abschnitten Leipzig Hbf–Leipzig-Heiterblick und Leipzig-Stötteritz–Leipzig-Paunsdorf.
  • Die S-Bahnen der Linien S 5/ S5X Halle–Leipzig/Halle Flughafen–Leipzig Hbf–Altenburg–Zwickau werden in den Nächten zwischen Leipzig Hbf (oben) und Leipzig-Connewitz durch Busse ersetzt. Die S-Bahnen der Linie S 5 werden zwischen Halle (Saale) Hbf und Leipzig Hbf (tief) über Schkeuditz (mit zusätzlichem Halt) umgeleitet und halten nicht in Leipzig/Halle Flughafen und Leipzig Messe. Zwischen Schkeuditz und Leipzig/Halle Flughafen fahren Busse.
  • Einige Züge der Linie RE 10 Leipzig–Falkenberg (Elster)–Cottbus fallen zwischen Leipzig Hbf und Leipzig-Thekla aus. Als Ersatz fahren Busse zwischen Leipzig Hbf und Taucha (Leipzig).

Die Reisenden beachten bitte diese Änderungen bei ihrer Reiseplanung, berücksichtigen auch die längeren Fahrzeiten des Ersatzverkehrs und nutzen gegebenenfalls frühere Verbindungen, um Anschlusszüge zu erreichen.

Die Mitnahme von Fahrrädern und Kinderwagen sowie die Beförderung mobilitätseingeschränkter Personen sind im Ersatzverkehr nur eingeschränkt möglich.

Die Deutsche Bahn bittet die Reisenden um Entschuldigung für die entstehenden Unannehmlichkeiten.

Informationen zu den Abfahrts- und Ankunftszeiten gibt es darüber hinaus an den Aushängen auf den Bahnhöfen, bei der Service-Nummer der Deutschen Bahn: 0180 6 99 66 33* sowie im mdr auf Texttafel 738 und im Internet unter www.deutschebahn.com/bauinfos.

* 20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarife bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf